Segelscheine und -zertifikate

segelboot, instrumente
Den Umgang mit dem Boot lernen

In Deutschland benötigen Interessierte für das Betreiben eines Segelschiffes entsprechende Scheine. So steckt hinter dem Sportbootführerschein Binnen kurz SBF Binnen, eine amtliche Erlaubnis, welche sowohl in Deutschland als auch auf der ganzen Welt ihre Gültigkeit hat. Dennoch sollte beachtet werden, dass bei diesem Segelschein unterschieden wird, ob der Besitzer ein Motorboot, ein Segelboot oder ein Surfbrett führen darf. Zudem beinhaltet der Zusatz „Sport“ die Bedingung, dass der Führerschein nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden darf. Auch ist der Sportbootführerschein Binnen ab einer Schraube von mehr als 5 PS Pflicht.

Der amtliche Sportbootführerschein See hingegen bildet die Voraussetzungen für Befähigungszertifikate und weiterführenden Ausbildungen, auch als Schifferscheine bekannt. Im Vergleich zum SBF Binnen ist der amtliche Sportbootführerschein auch für das Befahren von Seeschifffahrtsstraßen mit höheren Leistungen gültig. Weiterhin weist der Segelschein keine Beschränkungen der Rumpflänge auf. Zusätzlich zum SBF Binnen und dem amtlichen Sportbootführerschein See können weitere Segelscheine in Form von Traditionsschifferscheinen, Sporthochseeschifferscheinen und Sportseeschifferscheinen vorgefunden werden.