Segeln in Griechenland

Griechenland, das Land wo die Götter Urlaub machen. Durch seine vielen Inseln in der Ägäis bietet sich das Land besonders für Segelreisen an. Griechenland mit seinen maritimen Eigenschaften, mit seiner Landschaft die von Olivenbäumen umsäumt ist, mit seinen Inseln die von türkisblauem Wasser umspült werden, sind ein Segelgebiet per Exzellenz. Mit einem Yachtcharter Griechenland kann auf über 15.000 Kilometern gesegelt werden. Die Saison beginnt schon im März und endet erst im November, wenn das Azuren-Hoch nicht mehr so stark einwirkt.


Einen traumhaften Segeltörn von Korfu bis Zakynthos

Im Ionischen Meer sind die Segelverhältnisse top. Zwischen Korfu und Zakynthis liegen Paxi, Lefka, Kefalonioa und weitere Inseln, die optimale Wetterverhältnisse bieten. Wunderschöne Buchten, kleine Fischerhäfen laden ein, zum Schlemmen und zum Relaxen. Auch für den nicht so erfahrenen Segler, einfach zu absolvieren. Die Vegetation auf den Insel allein ist schon sehenswert, Pinienwälder verströmen einen aromatischen Duft, dazu der herbe Meeresgeruch, eine Mischung wie ein kostbares Parfum. Mit einem Beiboot können während des Törns, die Höhlen von Paxos besucht werden. Die Kykladen sind ein gut frequentiertes Segelgebiet, aber auch das windreichste, hier gehört die professionelle Erfahrung zum Segeln dazu. Die Saronischen Inseln mit ihrer Nähe zu Athen ist ein sehr beliebter Trip. Wegen der einfachen Segelverhältnisse für Anfänger bestens.


Informationen zum Yachtcharter Griechenland

Ein Yachtcharter Griechenland kann allein gemietet werden, oder mit einem Skipper und einer Crew. Deshalb brauchen auch unerfahrene Segler nicht auf den Törn zu verzichten. So ein Mietdeal mit einem Skipper, hat nicht nur die Navigation als Vorteil, er kennt sich in den Meeren gut aus und wird die schönsten Buchten und Plätze ansegeln. Zur Yachtcharter Griechenland, braucht man einen Sportbootführerschein See, mit einem Segelschein, eine Funklizenz kann auch genutzt werden. Zu beachten sind auch die Kosten bei einer Yachtcharter Griechenland, nicht bei allen Gesellschaften werden Extrakosten verlangt Beispielsweise für einen Außenbordmotor, Bettwäsche usw. Auf eine entsprechende Kleidung auch achten, nicht nur Leichtes mitnehmen, auf dem Meer weht der Wind oft stark und kühl, auch für Abends an Land, Pullover und langes Beinkleid mit einpacken. In welches Segelgebiet man möchte, muss alles vorher abgecheckt werden, die Karteninfo gehört dazu aber auch die Hauptinfos über Tiefe des Wassers und der Winde, selbstverständlich auch der Wetterbericht.