Segeln & Yachting

segelboot, meer
Histotisches Segelschiff

Willkommen auf Arnissegeln.de - unserer kleinen Segelseite. Wir möchten Ihnen auf diesen Seiten zeigen, wie interessant und spannend das Segeln sein kann und Ihr Interesse für diesen Sport wecken.

In den letzten Jahren hat sich das Segeln nicht nur zu einem sehr beliebten Freizeitvergnügen, sondern auch zu einer anerkannten Sportart entwickelt. Im Allgemeinen umfasst der Begriff „Segeln“ die Fortbewegung eines entsprechenden Segelbootes oder –schiffs, wobei die Energie des Windes genutzt wird. Schon seit vielen Jahrtausenden werden Segelschiffe für den Transport und Handel von Waren, aber auch für den Fischfang und die Kriegsführung genutzt. Gegen Mitte des 19.Jahrhunderts hingegen wurde das Segelschiff von maschinengetriebenen Schiffen, erst Dampf- dann Dieselgetrieben, verdrängt, da diese nicht mehr von den Wetter- und Witterungsbedingungen abhängig waren. Auch sprachen kürzere Fahrzeiten, sinkende Transportkosten und geringeres Personal für die Verwendung der maschinengetriebenen Schiffe.

segelboot, meer
Sportsegelboot

In unserer heutigen Zeit wird Segeln insbesondere in den Industrieländern und dementsprechend auch in Europa fast nur noch als Wettkampfssport oder Freizeitaktivität betrieben. Dennoch unterhalten auch heute noch Kriegs- und Handelsmarinen Segelschulschiffe, um die Ausbildung ihres Nachwuchses zu gewährleisten. Aber auch die Segelschiffe waren im Laufe der Zeit einem ständigen Wandel unterworfen. So haben sie sich in zahlreichen, unterschiedlichsten Größen, Ausführungen und Konstruktionen entwickelt. In der Regel werden jedoch zwischen so genannten Verdrängern, zumeist sehr großen und schweren Schiffen, und Gleitern unterschieden. Die Spannbreite des Segelschiffes variieren von der so genannten Ein-Personen-Jolle über Katamarane und Yachten bis hin zum Großsegler, welcher mehrere Dutzend Mann Besatzung umfassen kann. Neben den zahlreichen Bootsklassen und Schiffstypen können im Bereich des Segelsports auch zwischen vielen Segelmanövern unterschieden werden. Insbesondere in sportlichen Wettkämpfen werden diese zur Perfektion geführt.

Es gibt viele schöne Reviere für Freizeit- und Profikapitäne. Das beliebteste Binnenseerevier ist der norditalienische Gardasee. Dort findet auch jedes Jahr die größte Binnenseeregatta statt. Für das Segeln auf hoher See gibt es viele verschiedene Reviere, die in ihrer Art kaum unterschiedlicher sein könnten. Die Inseln der Ägäis sind landschaftlich sehr abwechslungsreich. Auch einen Urlaub in Kroatien lässt sich wunderbar auf dem Segelboot verbringen. Täglich kann man eine andere der zahlreichen Inseln der kroatischen Adriaküste ansteuern. Segeltechnisch schon viel anspruchsvoller sind Törns in Nordsee und Nordatlantik.